Samstag, 19. April 2014

Heute auf grenzwissenschaft-aktuell.de

Space | Raumfahrt, Technik
NESSI: Erdgestütztes Teleskop analysiert ferne Atmosphären

Socorro (USA) - Mit dem "New Mexico Exoplanet Spectroscopic Survey Instrument" (NESSI) am 2,4-Meter Teleskop des Magdalena Ridge Observatory beginnen Astronomen im kommenden Sommer mit der Analyse der Atmosphären ferner Planeten von der Erde aus. weiterlesen...

Space | Raumfahrt, Technik
Geplantes Ende der Mission LADEE: NASA-Sonde stürzt auf die dunkle Seite des Mondes
Moffet Field (USA) - Wie geplant, ist die NASA-Mondsonde LADEE (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) am Donnerstag bei ihrem Überflug über die erdabgewandte und damit dunkle Seite des Mondes, kontrolliert auf dessen Oberfläche gestürzt. weiterlesen...

...weitere Meldungen folgen
HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen

Meldungen vom 18. April 2014

Außerirdische Leben, Space | Raumfahrt
Weltraumteleskop Kepler entdeckt erstmals erdgroßen Planeten in lebensfreundlicher Zone um fernen Stern

Washington (USA) - Mit Hilfe des NASA-Weltraumteleskops "Kepler" haben Astronomen erstmals einen nahezu erdgroßen Planeten entdeckt, der seinen Stern innerhalb dessen sogenannten habitablen Zone umkreist. Diese beschriebt jene Abstandregion um einen Stern, innerhalb derer ein Planet diesen umkreisen muss, damit aufgrund milder Temperaturen auf seiner Oberfläche flüssiges Wasser - und damit die Grundlage zumindest des irdischen Lebens - existieren kann. Die Entdeckung beweist, dass es auch um andere Sterne als unsere Sonne erdgroße Planeten innerhalb habitabler Zonen gibt. weiterlesen...

Religion | Glaube, Gesellschaft
Ostern - Hintergründe und Symbolik
Ostern selbst gilt den Christen als das wichtigste Jahresfest und feiert nach urchristlicher Überzeugung die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. Die Woche davor wird als Kar-(Klage)-woche bezeichnet, welche die Kreuzigung Jesu einleitet und am Karfreitag - mit der Kreuzigung Jesu - ihren Höhepunkt nimmt. weiterlesen...

Meldungen vom 17. April 2014

Space | Raumfahrt, Sonstige Phänomene
...und zum Dritten: Weitere Rover-Aufnahme zeigt Leuchten am Mars-Horizont

Pasadena (USA) - Nachdem aufmerksame Beobachter auf zwei Aufnahmen des Mars-Rovers "Curiosity" ein rätselhaftes Leuchten am Mars-Horizont ausgemacht und die NASA-Forscher selbst dieses Bilddetail entweder als reflektierender Fels oder als von kosmischer Strahlung auf dem Bildchip verursachten Bildfehler bezeichnet hatten, wurde im Bildarchiv des Mars-Rovers nun eine weitere Aufnahme mit einem fast identischen Leuchten und erneut direkt am Horizont des Roten Planeten ausfindig gemacht. Zugleich liefert die NASA selbst eine weitere Erklärung, wie derartige Erscheinungen auf die Bilder der Rover-Kameras gelangen könnten. weiterlesen...

Sonstige Phänomene, Forschung | Wissenschaft
Forscher liefern Erklärungsansatz für vererbte traumatische Emotionen
Zürich (Schweiz) - Im vergangen November sorgte das Forschungsergebnis US-amerikanischer Wissenschaftler für Aufsehen und Rätselraten unter Genetikern - zeigte sich doch, das Eltern nicht nur physiologische Eigenschaften, sondern auch Emotionen traumatischer Erlebnisse an ihre Nachkommen vererben. Dies geschieht sogar selbst dann, wenn die Nachkommen ihre traumatisierten Väter selbst überhaupt nicht kennengelernt hatten. Schweizer Wissenschaftler glauben nun, einen Puzzlestein in der Frage entlarvt zu haben, wie die Vererbung von Traumata zustande kommen könnte. weiterlesen...

Forschung | Wissenschaft
Forscher suchen Dunkle Energie im Labor

Wien (Österreich) - Nicht mit einem großen Teilchenbeschleuniger, sondern in einem Labor suchen Wiener und Grenobler Wissenschaftler nach noch unbekannten Elementarteilchen und Dunkler Energie. Die von den Forschern entwickelte Gravitations-Resonanz-Methode erweitert dabei den Gültigkeitsbereich der Newton’schen Gravitationstheorie und schränkt Parameterbereiche für hypothetische Teilchen hunderttausendfach stärker ein als bisher. weiterlesen...

Meldungen vom 16. April 2014

PSI-Phänomene, Forschung | Wissenschaft
Meta-Analyse bestätigt: Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung

Ithaca (USA) - Im Herbst 2010 schockierte der bis dahin selbst im wissenschaftlichen Mainstream angesehene Psychologe Prof. Daryl Bem die naturwissenschaftliche Gemeinde mit einer in der nicht weniger respektierten Fachzeitschrift "Journal of Personality and Social Psychology" veröffentlichten Studie. In dieser erklärte er, den Beweis für die Fähigkeit des Menschen zur Vorherahnung zukünftiger Ereignisse gefunden zu haben. Obwohl seither der Expertenstreit um die Interpretation der Ergebnisse unvermindert andauert, konzentrierten sich die meisten Medienberichte primär auf jene überprüfenden Experimente unabhängiger Forscher, die angesichts der von Bem ausführlich zur Replikation beschriebenen Experimente und Methoden zu negativen Ergebnissen gekommen waren. Tatsächlich gab es aber auch eine Vielzahl von Beispielen mit positivem, also Bems Ergebnisse bestätigendem Ausgang. Jetzt hat Bem gemeinsam mit Kollegen sämtliche Replikations-Experimente einer Meta-Analyse unterzogen. Das Ergebnis belegt Bems erste Ergebnisse und beweist damit, dass uns Menschen die Fähigkeit zur Vorahnung gegeben ist. weiterlesen...

In eigener Sache
Sieben Jahre GreWi...
Heute vor sieben Jahren erschienen die beiden ersten GreWi-Meldungen. Mit bis zu 1 Million Pageimpressions pro Monat wurde "grenzwissenschaft-aktuell.de" in dieser Zeit zum heute meistgelesenen deutschsprachigen Online-Nachrichtenmagazin zu Anomalistik, Grenz- und Parawissenschaft. Dafür möchten ich mich bei den GreWi-Lesern recht herzlich bedanken!
Andreas Müller, Hrsg. grenzwissenschaft-aktuell.de

Meldungen vom 15. April 2014

Space | Raumfahrt, Sonstige Phänomene
Aufgeklärt: "Mars-Gebäude" sind nur stark reflektierende Schichtungen
Pasadena (USA) - Ein vermeintlicher Gebäudekomplex auf dem Mars, der vom NASA-Rover "Curiosity" aufgenommen worden sein soll, sorgte in den vergangenen Tagen gerade im Internet für kontroverse Diskussionen. Dank dem Hinweis einer aufmerksamen GreWi-Leserin können wir zumindest dieses Mars-Rätsel jetzt aber aufklären. weiterlesen...

Geister | Spuk
Buchautorin sucht wahre Spukerlebnisse

Salzweg (Deutschland) - In vielen Familien kursieren Geschichten, die unheimlich oder unerklärbar sind, wie z.B. über jüngst Verstorbene, die sich noch einmal bei ihren Lieben verabschieden, ein Hausgeist, der die neuen Mieter durch allerlei Phänomene ängstigt, Kinder, die ins Nichts winken und sich scheinbar mit der Wand unterhalten. Es sind genau diese Erlebnisse, wie sie die Autorin Dr. Lucia Moiné für ihr aktuelles Buchprojekt über eben jene Phänomene und entsprechende Erfahrungen sucht. weiterlesen...

Meldungen vom 14. April 2014


Außerirdisches Leben, Space | Raumfahrt
Marsatmosphäre war möglicherweise nie lebensfreundlich

Pasadena (USA) - Während der Rote Planet heute eine trockene und lebensfeindliche Welt darstellt, könnte er vor mehr als 3.5 Milliarden Jahren über lange Zeiten hinweg große Wasserflächen, Flüsse und Meere beherbergt haben - so zumindest die bisherige Vorstellung vom frühen warmen, feuchten und damit auch potentiell lebensfreundlichen Mars. Eine neue Analyse der einstigen Marsatmosphäre stellt diese Vorstellung nun jedoch in Zweifel, kommt sie doch zu dem Schluss, dass diese möglicherweise auch früher nicht dicht genug war, um die Temperaturen längere Zeit über dem Gefrierpunkt und Wasser dadurch lange genug in flüssiger Form zu halten, damit Leben entstanden sein könnte. weiterlesen...

Meldungen vom 12./13. April 2014


GreWi-Review
Exotische Materie, zweifelhafte Gravitationswellen, mehr Leuchtwolken, gewaltiger Impaktor, expandierendes Universum und Urpsrung der Plattentektonik
In dieser Rubrik berichten wir immer zum Wochenende durch Links zur Originalquelle und zu externen deutschsprachigen Meldungen über Entdeckungen und Ergebnissen, über die wir in der vergangenen Woche nicht mit einer eigenen GreWi-Meldung berichtet hatten.  weiterlesen...

Meldungen vom 11. April 2014

Space | Raumfahrt, Sonstige Phänomene
Zimmer mit Aussicht? Kontroverse um angebliche Gebäude auf dem Mars

Pasadena (USA) - Und wieder sorgen Aufnahmen des Mars-Rovers "Curiosity" für ebenso kontroverse wie hitzige Diskussionen und Spekulationen über künstliche Artefakte auf dem Roten Planeten. Auf den neusten Aufnahmen scheint gleich ein ganzer Gebäudekomplex die Marsebene zu überblicken. Leider liegt jedoch auch angesichts dieser Bilder, das Bilddetail des Interesses zu weit entfernt, um aussagekräftig abgebildet zu werden. weiterlesen...

Archäologie, Religion | Glaube
Altersbestimmung: "Evangelium der Ehefrau Jesu" ist doch keine Fälschung
Cambridge (USA) - Die Entdeckung eines Papyrus aus dem vierten Jahrhundert, aus dessen Text hervorgeht, dass Jesus verheiratet gewesen sein könnte, hat seit ihrer Präsentation 2012 durch die Haravrd-Kirchenhistorikerin Karen L. King weltweit für Aufsehen, Kontroversen und besonders unter katholischen Gläubigen für Unsicherheit über grundlegende Fragen zu Ehe, Familie Zölibat geführt. Kurze Zeit später bezeichnete der Vatikan selbst das Schriftstück als "plumpe Fälschung". Jetzt präsentieren US-Forscher jedoch eine Datierung und Analyse des Papyrus, der diesen tatsächlich ins sechste bis neunte Jahrhundert einordnet und gegen eine Fälschung spricht. weiterlesen...



Space | Raumfahrt
Astronomen könnten ersten Exomond entdeckt haben
Notre Dame (USA) - Da unser eigenes Sonnensystem mit Monden geradezu angefüllt ist - alleine der Gasriese Jupiter wird von 67 bekannten natürlichen Trabanten umkreist - darf wohl mit großer Sicherheit davon ausgegangen werden, dass es auch in anderen Planetensystemen solche Monde gibt. Bislang fehlte allerdings jeglicher handfeste Beweis für die Existenz solcher "extrasolaren - kurz: Exomonde". Ein internationales Astronomenteam glaubt nun, den ersten Mond außerhalb des Sonnensystems entdeckt zu haben - allerdings gibt es auch noch eine alternative Erklärung für die Beobachtungsdaten. weiterlesen...

...weitere Meldungen folgen
HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen

Meldungen vom 10. April 2014

Space | Raumfahrt, Sonstige Phänomene
Offizieller Kommentar der NASA zu den "Lichtern am Mars-Horizont"
Pasadena (USA) - Seit Tagen sorgen zwei aktuelle Aufnahmen des Mars-Rovers "Curiosity" für kontroverse Diskussionen und Spekulationen darüber, ob es sich dabei lediglich um Pixelfehler der Kameras oder aber um ein tatsächlich mysteriöses Leuchten auf dem Mars handelt. Nachdem zuvor schon einige NASA-Mitarbeiter privat die Debatte kommentiert hatten, liegt nun auch ein Offizielles Statement der US-Raumfahrtbehörde vor. Festlegen, dass es sich lediglich um einen Bildfehler handelt, will sich die NASA allerdings nicht mehr. weiterlesen...
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE